Information icon.svg Marsch für das Leben in Berlin (und Köln), Termin: 21. September 2024, Ort: Brandenburger Tor, Uhrzeit: 13:00 Uhr - Info[ext] 1000plus.jpg
Information icon.svg MediaWiki[wp] ist männerfeindlich, siehe T323956.
Aktueller Spendeneingang: !!! Spenden Sie für Hosting-Kosten im Jahr 2024 !!! Donate Button.gif
18,6 %
223,00 € Spendenziel: 1.200 €
Die Bericht­erstattung WikiMANNias über Vorgänge des Zeitgeschehens dient der staats­bürgerlichen Aufklärung. Spenden Sie für eine einzig­artige Webpräsenz, die in Deutschland vom Frauen­ministerium als "jugend­gefährdend" indiziert wurde.
Logo - MSI.png
Besser klug vorsorgen, als teuer draufzahlen. - MSI
Die "Indizierung"[ext] der Domain "de.wikimannia.org" durch die Bundes­prüf­stelle für jugend­gefährdende Medien am 9. Januar 2020 ist illegal und deswegen rechtlich nichtig/unwirksam[wp]. Der Staatsfeminismus versucht alle Bürger zu kriminalisieren, die auf "wikimannia.org" verlinken, wobei massiv mit Einschüchterung und Angst gearbeitet wird. Bis zu dem heutigen Tag (Stand: 28. Mai 2024) wurde WikiMANNia weder ein Rechtliches Gehör gewährt noch wurden die Namen der Ankläger und Richter genannt. Ein Beschluss ohne Namens­nennung und Unterschrift ist Geheimjustiz und das ist in einem Rechtsstaat illegal und rechtlich unwirksam. Dieser Vorgang deutet auf einen (femi-)faschistoiden Missbrauch staatlicher Institutionen hin. Judge confirms the mothers right of possession and justifies it with the childs welfare.jpg
Rolle des Staates in der Familie
WikiMANNia schützt die Jugend vor familien­zerstörender Familienpolitik und staatlicher Indoktrination. All die Dinge, wovor Jugendliche geschützt werden müssen - Hass, Hetze, Aufruf zur Gewalt und Pornographie - gibt es hier nicht. WikiMANNia dokumentiert lediglich die Wirklichkeit, ohne sich mit dem Abgebildeten, Zitierten gemein zu machen, ohne sich das Dargestellte zu eigen zu machen. In WikiMANNia erfahren Sie all das, was Sie aus Gründen der Staatsräson nicht erfahren sollen.
Feminismus basiert auf der Verschwörungstheorie, Männer auf der gesamten Welt hätten sich kollektiv gegen die Weiber verschworen, um sie zu unter­drücken, zu benachteiligen, zu schlagen, zu ver­gewaltigen und aus­zu­beuten. Feministinnen bekämpfen Ehe und Familie, weil die bürgerliche Familie das Feindbild ist. Frauen werden kollektiv als Opfer inszeniert und Männer als Täter denunziert. So manifestiert sich ein Ressentiment gegen alles Männliche bis hin zum offenen Männerhass. Dies bewirkt eine tief­greifende Spaltung der Gesellschaft, die es zu überwinden gilt.

Tradcon-Schwindel

Aus WikiMANNia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptseite » Gesellschaft » Ideologie » Konservatismus » Tradcon » Tradcon-Schwindel
Mann: "Ich hebe mich für eine jungfräuliche traditionelle Frau auf."
Jungfrau: "Ich wünschte, ich könnte eines Tages einen gestörten asozialen Schizoiden heiraten."
Woman dreaming of being with paranoid schizo - meme.png

Der Begriff Tradcon-Schwindel bezeichnet den durch einen arbeitslosen Mann bei der Partnersuche vorgetäuschten Wunsch nach einer "traditions­bewussten Beziehungs- oder Ehepartnerin" innerhalb einer auf "traditionellen Geschlechter­rollen" basierenden Liebesbeziehung bzw. Ehe, obwohl tatsächlich seinerseits keine Absicht besteht, ein Arbeits- oder Beschäftigungs­verhältnis zu finden, um eine solche zu ermöglichen, mit dem Ziel eine arglose Frau zum Eingehen einer Paarbeziehung mit ihm zu bewegen.

Motivation

Wie "Todd Thundercock" erklärt, wird der männliche Tradcon-Schwindler versuchen, jedweden Versuch seiner potenziellen Beziehungs­partnerin zur Eingliederung ins Erwerbsleben zu sabotieren, um sie langfristig daran zu hindern, sich in die Lage versetzen zu können, aufgrund eines Arbeits- bzw. Beschäftigungs­verhältnis" einen neuen Partner mit einem höheren sozialen Status zu finden. Das Ziel des Schwindlers besteht vorrangig darin, das Selbstvertrauen seiner Partnerin durch ihren Status als primär im Haushalt tätige Erwerbslose derart zu verringern, dass dieselbe nur noch wenige oder keinerlei Alternativen bei der Partnersuche hat.

Männliche Tradcon-Schwindler sind aus diesem Grund ebenfalls vehemente Verfechter der Monogamie, weil dieselbe ihre Beziehungs­partnerinnen zumindest theoretisch davon abhält, mit anderen arbeitslosen Männern Stelldicheins zu erwägen.

Es ist nicht bekannt, warum Tradcon-Schwindler nicht einfach mit weiblichen NEETs und feministischen "Schlampen" ausgehen, denn zumindest diese Frauen wären mit der Tatsache einverstanden, dass der Mann kein dem traditionellen Geschlechterrollen­verständnis entsprechendes Arbeits- und Beschäftigungs­verhältnis begründen möchte. Es wird jedoch angenommen, dass der Tradcon-Schwindler entweder aufgrund eines sexuellen Sadismus, wegen eines Jungfrauen-Fetischs oder vielleicht auch nur wegen seiner Erziehung an seinem traditionellen Beziehungs­verständnis festhält.

Der weibliche Tradcon-Schwindler

Eine kleine Minderheit der Tradcon-Schwindler ist weiblichen Geschlechts, bei denen es sich, um Frauen handelt, die im Regelfall vorgeben, den Wunsch zu hegen, ein Leben als Hausfrau anzustreben, mit dem Wissen, dass die gegenwärtige Hausarbeit wegen der heutigen technischen Hilfsmittel weit weniger zeitintensiv ist als in der Vergangenheit.

Die meisten weiblichen Tradcon-Betrügerinnen sind erwerbs­unwillige NEETs, Egoisten und/oder heimliche Sugar Babys.

Andere Arten von Tradcon-Schwindeleien

  • Die so genannten Webcam-Modells - zumeist aus ärmeren Ländern (Ukraine, Moldawien, Thailand, Philippinen, Kambodscha) -, die vorgeben, dass sie ein ernstliches Interesse an einer festen Beziehung und Eheschließung hegen, obwohl sie arbeitslos sind.
  • Vermeintliche Frömmlerinnen, die Gebets- und Andachts­stätten aufsuchen, um fehlendes Einkommen zu kompensieren, obwohl sie kein oder allenfalls ein geringes Interesse an der Ausübung von Religionen haben.

Querverweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tradcon-Schwindel (20. September 2022) aus der freien Enzyklopädie IncelWiki. Der IncelWiki-Artikel steht unter unbekannten Lizenz-Bedingungen. In der IncelWiki ist eine Liste der Autoren verfügbar, die vor Übernahme in WikiMANNia am Text mitgearbeitet haben.